Zur Übersicht

Julia Tolksdorf und Paulina Breitwieser verteidigen ihren Titel Deutschland-Cup Synchrongymnastik – die Paare des TGO erfolgreich

Sonntag, 24.03.2019, Kategorie:

330

Deutsche Meister – Julia Tolksdorf, Paulina Breitwieser mit ihrer Trainerin Andrea Fenn

Bereits im November 2018 fand die Qualifikation für den Deutschland-Cup Synchron-Gymnastik statt, zwei Teams aus dem Turngau Odenwald von den Vereinen Dieburg und Sandbach hatten sich qualifiziert. Gastgebender Verein war der TV Sersheim, die Wettkämpfe fanden in der Sport- und Kulturhalle Sersheim statt. Aus sieben Landesturnverbänden hatten sich 51 Teams qualifiziert.
In der Synchrongymnastik müssen die Gymnastinnen die vorgeschriebenen Pflichtübungen turnen. Neben der guten Ausführung der körper- und gerätetechnischen Schwierigkeiten, sollten die Übungen mit den Geräten Ball, Keulen und Band harmonisch synchron präsentiert werden.

In zwei Wettkampfklassen kämpften die Gymnastinnen um die Titel der Deutschland-Cup Sieger. Nach der Begrüßung durch das Mitglied des Wettkampfausschusses Gymnastik des DTB’s Frau Heide Rose Hauser begannen die Wettkämpfe.
Im WK P6/P7 (11 Jahre und älter) starteten insgesamt 36 Paare, der TGO war durch Julia Tolksdorf/Paulina Breitwieser (TV Dieburg) und Paula Nebel/Neomi Peter vertreten. Beide Paare konnten sich in diesem großen Starterfeld gut präsentieren, ihre Übungen souverän vortragen. Paula und Neomi erturnten sich mit 35,850 Pkt. Platz 7. Auch Julia und Paulina konnten sich mit ihren spritzigen Übungen gut darstellen, erturnten sich an Keule und Reifen die Bestwertungen und erreichten mit 40,950 Pkt. den Platz ganz oben auf dem Treppchen und wurden Deutschland-Cup Synchrongymnastik Sieger P6/P7.
15 Paare starteten im WK P8/P9 (11 Jahre und älter), der Turngau Odenwald wurde durch seine Beauftragte für das Kampfrichterwesen Katharina Basel vertreten. Mit ihrer Partnerin Jasmin Elbert startete Sie für die DJK Aschaffenburg und erreichten mit 39.900 Pkt. Platz 4. Das Handgerät Reifen scheint den Gymnastinnen des TGO zu liegen Julia und Paulina erzielten mit 14.000 die Höchstwertung in ihrem Wettkampf, Katharina und Jasmin mit 14.250 Pkt. die drittbeste und Paula und Neomi mit 13,400 Pkt. die viertbeste Wertung in ihrem Wettkampf. Paulina und Julia erturnten sich mit dem Handgerät Keulen die absolut Tageshöchstnote mit 14,100 Pkt. (von 17 möglichen Punkten). Insgesamt sah das fachkundige Publikum ein sehr gutes und ausgeglichenes Teilnehmerfeld, viele Freunde der Synchrongymnastik würden sich freuen, wenn dieser sehr früh im Wettkampfjahr platzierte Deutschland-Cup im TGO stattfinden könnte.

IMG-20190316-WA0005

Zoe Müller (Fan), Paula Nebel, Neomi Peter und Katharina Basel

Bericht: Regina Basel
Fotos: Astrid Hock-Breitwieser und Regina Basel