Zur Übersicht

Jugendvollversammlung der Hessischen Turnjugend am 12./13.3.2016 in Dieburg

Sonntag, 13.03.2016, Kategorie:

bild-2-vv

von links nach rechts: Oliver Weinke, Kaddy Pechout, Milena Schäck, Tamara Logemann, Mariele Becker, Annalena Mickel und Svenja Strickrodt

Am 12.3. wurde die Vollversammlung mit einem gemeinsamen Abendessen in der Vereinsgaststätte Split begonnen. Anschließend wurde Kinball gespielt. Nach der ziemlichen anstrengenden Kinballpartie wurde draußen auf dem Dieburger Sportplatz ein Geländespiel durchgeführt. Es ging hierbei darum, Knicklichter in ein Feld zu transportieren ohne gefangen zu werden. Der Sportplatz wurde durch die vielen Knicklichter kurzzeitig erleuchtet und sah aus wie ein Lichtermeer. Vielen Dank ist hier zu sagen an Chantal Rousselot, welche sich dieses Spiel ausgedacht hatte. Der gemütliche Ausklang des Abends fand im Jugendraum des TV 1863 Dieburg statt.

Nach der Nacht, die manche TeilnehmerInnen in der Turnhalle verbracht hatten, ging es zeitig zum Frühstück.
Danach reisten die Delegierten aus ganz Hessen an, um die Jugendvollversammlung abzuhalten.
Die Sitzung wurde durch die Vorsitzende der Turnjugend, Katrin Pechout, eröffnet. Sie hob vor, dass es in den Vereinen nicht darauf ankommt, welcher Hautfarbe man angehöre, welche sexuellen Neigungen man habe, oder welcher Schicht man angehöre. Im Verein sei man ein Mensch unter vielen anderen, dies sei gerade auch in Bezug auf die momentane Flüchtlingskrise ein sehr großes Potential zur Inklusion, welches unbedingt genutzt werden sollte. Die Flüchtlingsthematik wurde auch in den weiteren Grußworten aufgegriffen. Es wurden Grußworte von folgenden Parteien / Institutionen überbracht: Bürgermeister Dr. Werner Thomas, Vertreter der Fraktionen FDP, SPD, CDU, Die Linke, Ulrich Müller als Vertreter des Hessischen Turnverband, Martin Muche, Vorsitzender des HTJ Förderverein, Vorsitzender des Turngau Odenwald, Ludwig Heist, Vertreterin des Sportkreis Darmstadt-Dieburg, Inge Eckmann und einer Vertreterin der Sportjugend Hessen.
Alle Vertreter lobten das große Engagement und die Qualität der Arbeit, welche die hessische Turnjugend leistet.
Nach den Grußworten wurde die Beschlussfähigkeit festgestellt. Sehr erfreulich war hierbei, dass im Vergleich zur letzten Vollversammlung wesentlich mehr Delegierte anwesend waren. Es nahmen fast 50 stimmberechtigte Delegierte teil. Die Berichte der einzelnen Vorstandsmitglieder waren der nächste Tagesordnungspunkt. Dann folgten die Berichte der Landesjugendfachwarte. Zu den einzelnen Berichten wurden keinerlei Fragen gestellt und es wurde anschließend die Entlastung des Vorstandes beantragt, die auch erfolgte.
Bevor es zur Wahl der Vorstandsmitglieder kam wurden drei aktive Mitglieder verabschiedet, sie stehen künftig nicht mehr zur Wahl. Elena Möller, die das Amt der Vorsitzenden 4 Jahre innehatte und seit 6 Jahren Mitglied im Vorstand war, Tatjana Lietz und Jana Schäfer 4 Jahre als Mitglieder im Vorstand gaben ihr Amt ab. Es wurden Präsente überreicht, eine Präsentation gezeigt, sowie eine Laudatio von Katrin Pechout gehalten.
Neu in den Vorstand wurden Oliver Weinke sowie Svenja Strickrodt gewählt. Neue Vorsitzende zusammen mit Katrin Pechout wird in Zukunft Tamara Logemann sein. Sie hatte zuvor die Aus- und Fortbildung neu organisiert und strukturiert und wird in Zukunft weitere Aufgaben übernehmen. Allen neuen und alten Vorstandsmitgliedern an dieser Stelle alles Gute für die zukünftigen Aufgaben.

Weiter ging es mit der Wahl von Delegierten zum Landesturntag und der Vollversammlung der deutschen Turnjugend. Von der Turngaujugend Odenwald werden Chantal Rousselot oder als Vertretung Felix Segebart zum Landesturntag reisen.
Zur Vollversammlung der Deutschen Turnjugend 2017 in Frankfurt werden von der Turngaujugend Odenwald Marcell Schreiber oder als Vertretung Chantal Rousselot fahren.
Als vorletzten Punkt wurden anstehende Großveranstaltungen vorgestellt: Olympiaqualifikation in Frankfurt, Bundesfinale Tuju-Stars 2016, HTV-Kongress in Darmstadt vom 25-27.11.2016, Deutsches Turnfest 2017 in Berlin sowie das Landeskinderturnfest 2018 wahrscheinlich in Frankfurt-Höchst.
Unter dem Punkt Verschiedenes wurde von Mariele Becker auf diverse Veranstaltungen und Projekte hingewiesen. Insbesondere wurde auf die kostenlose Vereinsberatung aufmerksam gemacht. Hierbei kommt ein Team des Hessischen Turnverbandes in die Vereine und berät darüber, wie man den Verein in diversen Bereichen attraktiver gestalten kann.
Anschließend wurde der Turngaujugend Odenwald dafür gedankt, dass sie diese Veranstaltung in Dieburg durchgeführt haben.
Für die Turngaujugend Odenwald nahmen Felix Segebart (Vorsitzender Turnjugend), Marcell Schreiber (Vorsitzender Turnjugend), Chantal Rousselot (Vorstandsmitglied Turnjugend) sowie Simon Schneider (TV Reinheim) an der Vollversammlung teil.

Bericht Marcell Schreiber – Fotos HTJ