Zur Übersicht

Faustball – TV Dieburg wieder in der 2.Liga

Samstag, 27.07.2019, Kategorie:

2.Liga

Erfolgreich waren am Wochenende Tobias Cronauer, Sönke Kern, Jonas Knieß, Nico Kovacs, Marc Schmidt, Julian Schupp, Torsten Stix & Alexander Szymanski.

Mit jeweils 3:2 Sätzen konnte Gastgeber Rendel und der TB Oppau besiegt werden. Das 3:0 gegen Mitaufsteiger ESG Frankonia Karlsruhe war letztendlich reine Formsache.

Hoch motiviert ging das Team um Youngster Sönke Kern in die Partie gegen den Gastgeber. Aufgrund der Niederlage im letzten Spiel der Hauptrunde verdrängte Rendel die Dieburger noch von Platz eins der Verbandsliga. Die hier offene Rechnung sollte nun beglichen werden. Auf einen miserablen Start mit 4:11 folgte ein durchwachsener 2. Satz, der mit 13:15 genauso verloren ging. Wachsendem Teamgeist war es zu verdanken, dass beim Stand von 14:14 der erste und einzige Matchball des TV Rendel abgewehrt werden konnte. Endlich lief der Motor, die Abwehr stand zunehmend stabiler und die Angriffe wurden effizienter verwertet. Mit 11:3 & 11:7 konnte Rendel in die Knie gezwungen werden. In den folgenden zwei spielfreien Partien für Dieburg ging jeweils die ESG Frankonia Karlsruhe als Sieger vom Platz, sodass diese bereits aufgestiegen war. Gegen Oppau ging es wegen der fast 3-stündigen Pause auch schleppend los. Einem 7:11 Satzverlust folgte ein 11:4 Erfolg, viele Eigenfehler und Unkonzentriertheiten kosteten den dritten Satz (12:14). Wieder ging ein Ruck durch das Team, hatte man doch so auf das Saisonhighlight hingearbeitet. Es sollte nicht auf ein Entscheidungsmatch hinauslaufen. Mit 11:5 und 12:10 konnte Oppau letztendlich besiegt werden und der Aufstieg gefeiert werden. Gegen die ebenso feststehenden Aufsteiger aus Karlsruhe folgte ein ungefährdeter 3:0 Sieg. Beide Mannschaften spielten mit angezogener Handbremse, Dieburg hatte trotz 10 gespielter Sätze hier noch mehr Reserven. Mit weißer Weste konnte somit der erneute Aufstieg in die 2. Bundesliga bis spät in die Nacht gefeiert werden.
Vielen Dank an dieser Stelle an unsere zahlreichen Unterstützer, sei es bei der Organisation, der Unterstützung bei Spieltagen oder der Stimmung neben dem Spielfeld.

Bericht und Foto: Torsten Stix