Zur Übersicht

Deutschland-Cup Synchrongymnastik und Rahmenwettkampf P-Gruppe in Röbel/Müritz – TV Dieburg erfolgreich

Samstag, 23.03.2024, Kategorie:

 Acht Synchronpaare Paare und drei P-Gruppe starteten beim DC Synchrongymnastik am 23.03.2024 in Röbel an der Müritz.

Der TSV 90 Röbel/Müritz richtete für den Deutschen Turnerbund den o.g. Wettkampf in der Sporthalle am Gotthunskamp aus. 150 Gymnastinnen aus mehreren Landesturnverbänden nahmen an den Wettkämpfen teil. Geturnt wurde in 2024 an den Geräten Band, Keulen und Reifen.

Es begannen die Gymnastinnen in der P7 in den Altersklassen 11-15 Jahre. Hier gingen 18 Paare an den Start, Emma Kolbe/Emma Mangold (TV Dieburg) erturnten sich mit 34,300 Pkt. Platz 2. Die weiteren Platzierungen – 8. Carina Etzel/Esther Ghedin (TV Dieburg – 29,867 Pkt.); 9. Nicole Boguzki/Julie Lehnert (26,933 Pkt.) und 15. Helena Rosenkranz/Alexandra Tomescu (21,533 Pkt.) beide Paare starteten für den TSV RW Auerbach.

Im zweiten Durchgang starteten die Wettkämpfe P7 und P9 15+. Anna Speckenbach/Klio Steiger (SG Sandbach) mussten in 2024 die Wettkampfklasse wechseln, im Wettkampf P7 15+ erturnten Sie sich mit 35,433 Pkt. Platz 5, um nur 1,2 Pkt. verfehlten Sie das Treppchen. Insgesamt starteten hier 11 Paare.

In der Pflichtstufe P9 starteten Lina Bender/Julia Fenn (TV Dieburg) mit 39,233 Pkt. erturnten Sie Platz 2. Mit 14,233 Pkt. und 13,167 Pkt. gewannen Sie die Geräte Reifen und Band. Mit 29,633 Pkt. belegten Jasmin Elbert/Clara Fecher von der SG Sandbach Platz 7 unter den 11 gestarteten Paaren.

Zum zweiten Mal ausgeschrieben, als Rahmenwettkampf, war P-Gruppe, drei bis fünf Gymnastinnen turnen eine Pflichtübung, mit kleinen zusätzlichen Schwierigkeiten – Drehungen, Würfe etc. Die Gruppen präsentieren ihre Übungen vor zwei Kampfgerichten.

Im Wettkampf P7 Gruppe waren 9 Gruppen am Start – mit 30,933 Pkt. erturnte sich die Gruppe vom Dieburg (Mara Dziadek, Emma Mangold und Emma Kolbe Platz 3. Mit 26,633 Pkt. erreichte sich die Gruppe des TSV RW Auerbach Platz 7.

Im Wettkampf P9 (P9 ist die höchste Schwierigkeitsstufe in den Pflichtübungen) starteten 5 Paare – es siegte das Team des TV Dieburg mit Lina Bender, Julia Fenn und Julia Tolksdorf mit 38,150 Pkt. Sie gewannen beide Durchgänge.

Die tollen Übungen der Gymnastinnen lenkten alle von dem wenig schönen Wetter und der doch weiten Reise nach Röbel ab, der TSV 90 Röbel bot ein gutes Ambiente in der Halle und die Helfer hatten ein schmackhaftes Buffet im Angebot.

Bericht: Regina Basel

Foto: Bernhard Fenn