Zur Übersicht

Das M35 Faustball Team feiert Meisterschaft

Montag, 24.06.2019, Kategorie:

Hessenmeister

Für den TV Dieburg spielten: Marco Retsch, Wolfgang Dischka, Tim Dillenberger, Daniel Schmelzeisen, Lars Göllnitz, Stefan Seehausen, Alexander Szymanski und Matthias Klenk

Am letzten Spieltag der Verbandsliga der Senioren M35 durften die Men in Black erstmals zu Hause antreten. Zu Gast waren die Teams aus Ober-Laudenbach, Rendel und Merkenbach.
Die ersten beiden Spiele des Dieburger Teams waren gegen den TV Ober-Laudenbach. In zwei eher unspektakulären Spielen konnte sich der TVD jeweils mit 2:0 Sätzen durchsetzen. In beiden Partien konnte der TVD auf allen Positionen gut rotieren, um zu schauen wie der aktuelle Leistungstand der Dieburger Spieler so ist. Im letzten Spiel des Tages, ging es gegen den TV Merkenbach. Das Team hat sich mit einigen Spielern aus Bergen-Enkheim verstärkt und an diesem Tag bereits gegen den Zweitplatzierten aus Rendel gewonnen. So war man sehr auf den Gegner gespannt. Der erste Satz lief auch gleich sehr schleppend an, für die Men in Black. Mit drei schnellen Fehlern im Angriff und einigen Unsicherheiten im Spiel, lag man schnell zurück. Doch das zeichnet die Dieburger mittlerweile aus, immer die Ruhe zu bewahren. Dies machte der TVD auch in dieser Situation und schnell konnte man den Rückstand wieder wett machen. Am Ende stand es dann doch deutlich 11:7 für die Dieburger. Auch im zweiten Satz zeigte man ein gutes Spiel und gewann auch diesen mit 11:6. Somit stand am Ende des Tages fest, dass die Men in Black, des TV Dieburg den Hessenmeister Titel ungeschlagen für sich verbuchen konnten. Gerade mal einen Satz musste man über die ganze Runde abgeben und das ist ein großartiges Ergebnis.

Nun heißt es weiterhin sich fit zu halten, um dann bei den West Deutschen Meisterschaften ein ähnliches Bild abzugeben.
Spielführer Matthias Klenk: „Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung. Schon in der Halle hat man gemerkt das in dem Team ein toller Team Spirit ist. Den heißt es jetzt weiter zu stärken, um die Leistung weiter zu halten“.

Bericht und Foto: Matthias Klenk