Zur Übersicht

Jahresbericht Faustball 2016

Samstag, 31.12.2016, Kategorie:

_mg_0295

Wie lief es und wie läuft es im Jahr 2016

Die Hallenrunde ist nun schon seit einigen Wochen hinter uns. Folgende Ergebnisse konnten hier erzielt werden. Unsere M1 wurde in der höchsten hessischen Liga ( Verbandsliga ) Dritter und verpassten somit um einen Platz die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen zur 2. Liga. Unsere M2 startete in der Bezirksliga. Leider war unser Team hier nicht ganz so erfolgreich und wurde nur fünfter von sechs Mannschaften. Es war ein Lehrjahr für unsere jungen Spieler, die hier eingesetzt wurden. In der männlichen Jugend U16 konnte man ungeschlagen den ersten Platz holen, aber leider startete man außer Konkurrenz, da man weibliche Spieler einsetzte. Umso mehr ist es zu loben, dass man in der Klasse ungeschlagen blieb. Bei der männlichen U 18 traten leider nur zwei Teams an. Mit einem Sieg und einer Niederlage entschied am Ende das Satzverhältnis. Leider war dies schlechter und man belegte den zweiten Platz. Die Hallenrunde war in diesem Jahr auch das Ende der Faustballjugend. Wie mit jeder Jugend, haben wir die Probleme sie halten zu können und so traf es auch diesmal wieder ein, das einige Jugendspieler uns verließen. Trotzdem blieben uns Jonas Knieß, Sönke Kern und Nico Kovacs treu, die man im Feld bei den Herren mit einbauen will. Die Senioren M35 wurden erneut Hessenmeister und Vize Regionalmeister. Somit sicherte man sich die insgesamt fünfte Teilnahme zur Deutschen Meisterschaft, wo das Team den letzten Platz belegte, aber man konnte mit der eigenen Leistung trotzdem zufrieden sein.

Leider gab es auch traurige Abgänge.

Mit Pia Seehausen verlässt uns ein Urgestein des TV Dieburgs. Als Spielerin zu uns gekommen feierte sie viele Meisterschaften. Spielte viele Jahre in der 2. Liga und sogar in der 1. Liga zeigte sie für den TV Dieburg ihr Können. Nachdem das Damenteam auseinander ging übernahm sie die Jugendarbeit der Faustballer. Hier entstand das neue Fundament der Abteilung Faustball. Viele tolle Talente kamen aus ihrer Hand und auch mit Teilnahmen an den Jugend Deutschen Meisterschaften krönte sie ihre Erfolge. Wir wünschen ihr auf diesem Weg schon mal viel Spaß und Erfolg auf ihrem weiteren Weg.

Mit Alexander Szymanski verließ uns auch ein langjähriger Spieler in Richtung Eschhofen. Viele Jahre jetzt aktiv bei M1 und M35. Mit den Senioren fast bei jeder DM dabei und auch in der M1 lange in der 2. Liga aktiv. Wir wünschen auch hier alles Gute auf dem weiteren Weg.

Nun befinden wir uns in der laufenden Feldrunde. Mit einigen Änderungen in den Teams läuft es bisher recht erfolgreich. Die M2, wo sich die Jugend mit ein paar Älteren Spielern ergänzt, steht man momentan in der Bezirksliga auf Platz zwei. Dies war am Ende der Runde auch ihr Endstand. Die M1 wurde wieder mit vielen M35 Spielern aufgefüllt. Auch hier ist man bisher auf einem guten Weg und belegt hier Platz drei punktgleich mit dem zweiten Platz. Am Ende erreichte man hier Platz drei in Hessen. Bei den M35 sieht es dagegen zu den Jahren zuvor schlecht aus. Oft hat man personelle Probleme und bekommt kaum ein Team auf die Beine. Mit Platz drei ist es das schlechteste Ergebnis seid dem es die M35 in Dieburg gibt. Doch nach dem die M35 als Nachrücker zur West Deutschen Meisterschaft durfte, riss man sich wieder zusammen und startete eine tolle Aufholjagd. Bei der WDM sicherte man sich am Ende den Titel und bei der DM am Ende sogar einen tollen 6. Platz.

Für die Zukunft planen wir momentan eine Damenmannschaft, wo wir aktuell auf einem guten Weg sind dies auch umzusetzen. Auch in der Jugendarbeit wollen wir wieder angreifen und versuchen hier Teams zu bekommen.

Matthias Klenk