Zur Übersicht

Gaueinzelmeisterschaft Rope Skipping 2016

Sonntag, 20.11.2016, Kategorie:

julia-ewald

Tabea Paul, Julia Ewald, Moritz Kumpf, Mayra Stöhr und Julia Bauer Gaueinzelmeister/innen in ihren Altersklassen

Viele Springer/innen qualifiziert für die Hessischen Einzelmeisterschaften, Landesfinale 2017

Am 20. November 2016 fand in Groß-Umstadt die Gaueinzelmeisterschaft 2016 der Rope Skipper statt. Insgesamt waren 88 Springer/innen aus 6 Vereinen für unterschiedliche Wettkämpfe gemeldet.
Im Meisterschaftswettkampf E3, 30 Sek. Speed, 30 Sek. Double Under, 2 Minuten Speed-Ausdauer und einem Freestyle von 1.15 Minuten wurde in der Altersklasse 4 (9-11 Jahre) Tabea Paul (TSV Höchst) Gaueinzelmeisterin. Lea Friedrich (TSV Höchst) erreichte den 2. Platz und Lilly Kumpf (TSV Höchst) wurde 3. in dieser Altersklasse. Gaueinzelmeisterin in der Altersklasse 3 weibl. (12-14 Jahre) wurde Julia Ewald (TV Reinheim), Lena Stuckert (TV Reinheim) ersprang sich den 2. Platz und Lani Fügemann (TV Groß-Umstadt) erreichte hier den 3. Platz.

In der gleichen Altersklasse nur männlich wurde Moritz Kumpf (TSV Höchst) Gaueinzelmeister und Florian Geiß vom TV Reinheim erreichte den 2. Platz.

In der Altersklasse 2 (15-17 Jahre) wurde Mayra Stöhr (TV Reinheim) mit ihrem 1. Platz Gaueinzelmeisterin. Sie hatte auch die Punktbestleistung des Tages. Den 2. Platz erreichte Sophie Seiferth (TV Groß-Umstadt), der 3. Platz ging an Lilli Bertram (TV Reinheim). Gaueinzelmeisterin der Altersklasse 1 (18+ Jahre) wurde Julia Leonie Bauer (TV Reinheim).
Alle oben genannten Springer/innen und noch viele andere aus unserem Turngau haben sich für die Hess. Einzelmeisterschaften und das Landesfinale 2017 qualifiziert. Die vollständigen Ergebnislisten können auf der Internetseite des Turngau Odenwald eingesehen werden unter www.www.turngau-odenwald.de.
An diesem Tag fanden neben den Meisterschaftswettkämpfen auch viele unterschiedliche Einsteigerwettkämpfe statt. An den Wettkämpfen nahmen nicht nur gaueigene Vereine teil, auch zwei gaufremde Vereine starteten bei uns.
Für einige Springer waren es die ersten Wettkämpfe, trotz großer Aufregung schafften es alle eine gute Leistung abzurufen.
Im Wettkampf E4F, 30 Sek. Speed, 30 Sek. Double Under oder Criss Cross und ein kleiner Freestyle von 45 Sek. erreichte in der Altersklasse 5 (6-8Jahre) Milena Hergert (TV Hergershausen) den 1. Platz. In der Altersklasse 4 (9-11 Jahre) wurde Fabienne Lindemann (TSV Höchst) 1., Ida Roppel (TV Reinheim) erreichte den 2. Platz und Emma Brauneck (TV Groß-Umstadt) wurde 3. in dieser Altersklasse. Den ersten Platz in der Altersklasse 3 (12-14 Jahre) erreichte Cora-Nike Werner (TV Reinheim). In der Altersklasse 2 (15-17 Jahre) erreichte Stella Vierheller den 1. Platz.
Im Wettkampf E4, 30 Sek. Speed, 30 Sek. Criss Cross, 1 Minute Speed-Ausdauer und der Pflichtübung große Compulsory wurde in der Altersklasse 6-8 Jahre Sophie Schendzielorz 1., Jana Krämer erreichte den 2. Platz und Fabienne Marquardt wurde 3. alle Springerinnen sind vom TV Reinheim. Den ersten Platz in der Altersklasse 9-11 Jahre erreichte Vivien Friele (TV Hergershausen). Johanna Lechelt (TV Groß-Umstadt) wurde 2. und Selina Quaiser (TV Groß-Umstadt) erreichte den 3. Platz. In der Altersklasse 12-15 Jahre wurde Lea Hartmann (TSV Höchst) 1. und Jule Metz vom TV Groß-Umstadt erreichte den 2. Platz.
Im Wettkampf D1, 30 Sek. Speed, 30 Sek. Side Straddle und einer kleinen Compulsory starteten die jüngsten Springerinnen und die meisten zum Ersten mal. In der Altersklasse 6-8 Jahre wurde Mathilda Herget (TV Hergershausen) 1., Maya Bartetzko (TV Groß-Umstadt) wurde 2. und Amelie Bär erreichte den 3. Platz. In der Altersklasse 9-11 Jahre siegte Maren Weller, Verona Miftari wurde 2., beide springen beim TV Groß-Umstadt. Der 3. Platz ging an Nele Tanetschek vom TV Reinheim.

Für die Springer und Trainer war es ein schöner und für viele auch ein erfolgreicher Tag. Viele Eltern, Bekannte und Freunde haben die Springer an diesem Tag begleitet und unterstützt. Der gastgebende Verein TV Groß-Umstadt hat für eine sehr gute Bewirtung und Betreuung der Gäste gesorgt, vielen Dank.

Bericht: Gaby Bauer