Zur Übersicht

Gau-Einzelmeisterschaften im Gerätturnen weiblich am 17. April 2016 beim TV 1898 Münster

Sonntag, 17.04.2016, Kategorie:

img_8070

Siegerehrung der Kleinsten

Mit 140 Turnerinnen aus zehn Vereinen hat die Beteiligung an den Einzelmeisterschaften im Gerätturnen weiblich im Turngau Odenwald einen erfreulichen Aufwärtstrend zu verzeichnen. Wie im Vorjahr war der TV 1898 Münster ein bemühter und guter Gastgeber, der mit guten Geräten und bester Verpflegung die Voraussetzung für einen gelungenen Wettkampftag geschaffen hatte.
Der Trend zu den Rahmenwettkämpfen hat wiederum zugenommen, an den Qualifikationswettkämpfen zum Hessischen Landesfinale nahmen nur noch neunzehn Turnerinnen teil, weil die Anforderungen jedes Jahr schwerer werden und nur noch zwei Gau-Vereine dieses Niveau erreichen können. So werden denn nur noch der TV 1898 Münster in den LK-Kür Wettkämpfen (Luana Cammarata und Christina Duldier, LK II, Liz Braun und Nicole Wolf, LK IV) sowie in der P 5 (Julia Befus und Sarah Knops) und der TV Groß-Zimmern in der P 6 (Judith Gaida und Sophie Othersen ) den Turngau im Landesfinale vertreten.
Die 121 Rahmenwettkämpferinnen verteilten sich auf zehn Wettkampfklassen, mit dabei auch einige Kürturnerinnen, die in den Leistungsklassen LK II und LK III jahrgangsoffen im Modus drei aus vier Geräten turnten. Lisa Knapp vom TV 1898 Münster (LK II) und Katharina Stolper vom KSV Reichelsheim (LK III) heißen die jeweiligen Gau-Siegerinnen.
Wie gewohnt war die Beteiligung in den unteren P – Stufen recht erfreulich, mit dazu beigetragen hat bestimmt die modifizierte Ausschreibung, die einige Übungen erleichtert und auch für Vereine mit wenig Trainingszeiten machbar ist.

Die jeweiligen Siegerinnen kommen von sechs verschiedenen Vereinen: TV Dieburg mit Natalie Jung (P 6-9) und Celina Riebel (P 5-6), TV 1898 Münster mit Jona Bae (P 1-2) und Mika Bae (P 2-3), TV Groß-Zimmern mit Charisse Bijou Tessier (P 3-4) und Lena Schall (P 5-6 jahrgangsoffen ), Caroline Mauß (TSV Semd) und Jule Damitz (TSV Weiten-Gesäß) in der P 1, sowie Justine Schubert vom TV 1913 Zeilhard in der P 4-5.
Für alle Turnerinnen gab es Urkunden und Medaillen, die Siegerinnen erhielten entsprechend der Platzierung Gold, Silber oder Bronze.

Bericht: Manfred Hoppe – Foto: Tanja Knapp