Zur Übersicht

Deutschland-Cup Synchrongymnastik – die Paare des TGO erfolgreich

Sonntag, 24.06.2018, Kategorie:

DC_Synchron_TN

Bei den Gymnastinnen jagt ein Höhepunkt den nächsten, nur eine Woche nach dem Deutschland-Cup Gymnastik Kür-Übungen und K-Gruppe, fuhren 6 qualifizierte Teams des Turngau Odenwald aus den Vereinen Sandbach, Dieburg und Groß-Zimmern zum Deutschland-Cup Synchrongymnastik. Gastgebender Verein war der SV Funball Dortelweil, die Wettkämpfe fanden in der Sporthalle der dortigen Europaschule statt. Aus sieben Landesturnverbänden hatten sich 61 Teams qualifiziert.
In der Synchrongymnastik müssen die Gymnastinnen die vorgeschriebenen Pflichtübungen turnen. Neben der guten Ausführung der körper- und gerättechnischen Schwierigkeiten, sollten die Übungen mit den Geräten Ball, Keulen und Band harmonisch synchron präsentiert werden.
In zwei Wettkampfklassen kämpften die Gymnastinnen um die Titel der Deutschland-Cup Sieger. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende des Wettkampf-Ausschusses Gymnastik des DTB’s Frau Ines Mothes begannen die Wettkämpfe parallel in zwei Hallenteilen.

Im WK P6/P7 (12 Jahre und älter) starteten insgesamt 37 Paare, der TGO war durch Marie Krämer/Emily Alzer (TV Groß-Zimmern) und Julia Tolksdorf/Paulina Breitwieser (TV Dieburg) vertreten. Beide Paare konnten sich in diesem großen Starterfeld gut präsentieren, ihre Übungen souverän vortragen. Marie und Emely erturnten sich mit 32,298 Pkt. Platz 16. Auch Julia und Paulina konnten sich mit ihren spritzigen Übungen gut präsentieren, erturnten sich mit allen drei Geräten die Bestwertungen und erreichten mit 41,198 Pkt. den Platz ganz oben auf dem Treppchen und wurden Deutschland-Cup Synchrongymnastik Sieger P6/P7.

DC_SYN_P_J

24 Paare starteten im WK P8/P9 (12 Jahre und älter), von der SG Sandbach waren Leonie Hoffmann/Julia Rusch und Julie Kickstein/Mia-Lotta Schneider am Start, der TV Groß-Zimmern wurde durch Vanessa Merci/Nicole Warjas vertreten. Auch diese Gymnastinnen präsentierten ihre Übungen mit den Geräten Ball, Keulen und Ball – und am Besten konnten dies Julie Kickstein und Mia-Lotta Schneider von der SG Sandbach. Mit 46,133 Punkten, fast drei Punkten Vorsprung standen Sie ganz oben auf dem Treppchen und erreichten den Titel Deutschland-Cup Synchrongymnastik Sieger P8/P9. Mit dem Handgerät Keulen erturnten Sie sich die absolut Tageshöchstnote mit 16,500 Pkt. (von 19 möglichen Punkten).

DC_Synchron_M_J

Insgesamt sah das fachkundige Publikum ein sehr gutes und ausgeglichenes Teilnehmerfeld, Vanessa Merci und Nicole Warjas erreichten mit Platz 3 mit 42,331 Pkt. ebenfalls einen der begehrten Plätze auf dem Treppchen. Leonie Hoffmann/Julia Rusch erturnten Platz 18.

Bericht: Regina Basel
Fotos: Astrid Hock-Breitwieser und Markus Schneider