Zur Übersicht

Deutschland-Cup DTB-Dance in Frankenberg/Sachsen

Sonntag, 09.10.2016, Kategorie:

933a4187

Nach dem „Heimspiel“ 2015 mussten die hessischen DTB-Dance Gruppen in 2016 nach Frankenberg/Sachsen reisen.

In drei Altersklassen hatten sich insgesamt 36 Teams aus 14 Landesturnverbänden qualifiziert. Die Sporthalle in der Max-Kästner-Straße in Frankenberg bot nicht nur mit ihrer geschmackvollen Hallen-Dekoration, sondern auch mit der umsichtigen Betreuung der Teilnehmer, Organisatoren, Kampfrichter und Zuschauern auf den rund um die Uhr voll besetzten Hallenplätzen den perfekten Rahmen für diese Meisterschaft.

Spannend war der Wettkampf in der „Jugend“ (12 – 19 Jahre), insgesamt waren 17 Gruppen am Start. Die Gruppe „Fleur“ der SG Sandbach ging als erste hessische Gruppe auf die Fläche und präsentierte ihren „Schattentanz“, mit 12.80 Pkt. wurde der Sprung in die Zwischenrunde erreicht. Dort zeigten sie sich deutlich wacher und erhielten mit 13,699 Pkt. den höchsten Punktwert der teilnehmenden Gruppen – mit einem Rückstand von 0,078 Pkt. verfehlten sie das Finale knapp und wurden im Gesamtergebnis 9.

Die Gruppe „Hitchkick“ des TV Dieburg präsentierte sich in ersten Durchgang hervorragend und erreichte mit 14,45 Pkt. das Finale am Sonntag. In der Finalrunde erhielten sie für ihren Musik –Mix zu „I have a Dream“ 13,322 Pkt. und erreichten im Gesamtergebnis Platz 5.

Im Deutschland-Cup 18+ ging die Gruppe Soulmate vom SV Hahn sowie die Gruppe Novita vom TV Münster an den Start. Novita ertanzte sich mit Musik zu Charlie Chaplin 10.900 Pkt. und erreichte Platz 13. Der SV Hahn konnte mit seinem Freizeit und Fernseh-Mix die Zwischenrunde erreichen und qualifizierte sich für das Finale – mit 12,799 Pkt. ertanzten sie sich Platz 8.

Ebenfalls für die Zwischenrunde qualifizierte sich die Gruppe Cascaya (TV Münster) mit ihrer Tanzgestaltung zum Thema „Gefangen im Labyrinth“ in der WK-Klasse 30+. Mit 23,366 Pkt. erreichten Sie Platz 6.

Bericht: Regina Basel
Fotos: Sylvia Rudolph, Andrea Fenn