Zur Übersicht

Deutsche Einzelmeisterschaften 2017 im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin

Samstag, 10.06.2017, Kategorie:

IMG-20170609-WA0006

Wir waren dabei, TSV Höchst, TV Reinheim und TV Groß-Umstadt!

Drei Vereine aus dem Turngau Odenwald waren in der Zeit vom 03.06.2017 bis 07.06.2017 in Berlin, und nahmen am Internationalen Deutschen Turnfest teil. Über 80.000 Sportler nahmen an diesem Riesen Event teil. Es war ein tolles Erlebnis für alle Mitgereisten. Übernachtet wurde in Schulen, die Wettkämpfe fanden im Messegelände statt. Der Besuch der großen Stadiongala war eines der Highlights unseres Berlin Aufenthaltes. Bei der großen Stadiongala sprang vom TV 1888 Reinheim, Julia Leonie Bauer als eine der Besten 45 Rope Skipper Deutschlands mit.
Auch andere Abendveranstaltungen, wie die Eröffnungsfeier und die Turnfestgala wurden von uns besucht. An unseren freien Tagen erkundeten wir Berlin und nahmen an einigen Mitmachangeboten teil.

Im Rahmen des Turnfestes fand am 04.06.2017 auch die Deutsche Einzelmeisterschaft 2017 der Rope Skipper statt. Insgesamt waren über 145 Springer/innen gemeldet. 4 unserer Springerinnen hatten sich bei den Hessischen Meisterschaften hierfür qualifiziert. Alle Springer/innen mussten unterschiedliche Disziplinen absolvieren. Zuerst 30 Sekunden Speed, dann 3 Minuten Speed-Ausdauer, danach noch die Triple Under und am Ende musste jeder Springer noch einen Freestyle (1,15 Minuten) springen.
Moritz Kumpf – TSV Höchst erreichte in der Altersklasse 12-14 Jahre, männlich einen hervorragenden 2. Platz (1530 Punkte).

Höchster RS

Julia Leonie Bauer – TV Reinheim startete in der Altersklasse 18+, 2 Disziplinen liefen super und bei 2 Disziplinen hatte Julia kleine Fehler, dennoch erreichte sie einen sehr guten 11. Platz (2130,5 Punkte). Auch Jo Ackermann – TV Groß-Umstadt startete in dieser Altersklasse, Sie hatte sehr gute 30 Sek. Speed Leistungen. Am Ende erreichte Sie den 47. Platz (1410 Punkte). Mayra Stöhr und Lena Stuckert – TV Reinheim starteten in der Altersklasse 15-17 Jahre. Lena Stuckert war eine der jüngsten Teilnehmerinnen und erreichte einen guten Mittelplatz mit Rang 29 (1758 Punkte). Mayra Stöhr war im Vorfeld verletzt, konnte an diesem Tag aber ihre Leistungen aus dem Training bestätigen und erreichte einen guten 21. Platz (1870,5 Punkte). Sophie Seiferth – TV Groß-Umstadt hatte an diesem Tag sehr gute 30 Sek. Speed und 3 Min. Speed-Ausdauerwerte, dadurch erreichte Sie den 34. Platz (1669,5 Punkte). In der Altersklasse 12-14 Jahre startete Julia Ewald. Nach toller Leistung in den 30 Sekunden Speed, liefen die anderen 3 Disziplinen an diesem Tag nicht so gut, trotzdem wurde Julia noch mit dem 20. Platz (1569,5 Punkte) belohnt. Auch bei Lani Marie Fügemann – TV Groß-Umstadt liefen einige Disziplinen gut andere nicht, dadurch erreichte Sie den 28. Platz (1470 Punkte) in dieser Altersklasse.

Für alle Teilnehmer war es ein sehr langer Tag, leider war die Deutsche Meisterschaft im Rahmen des Turnfestes einer Deutschen Meisterschaft nicht würdig. Die Ausrichter (DTB) hatten keine Deutschlandfahne und kein schönes Siegertreppchen organisiert, man hatte das Gefühl auf einen normalen Wettkampf zu sein. Schade!
Viele Eltern waren mitgereist und unterstützen die Springer in Berlin.
Die Trainerinnen betreuten die Springer/innen beim Wettkampf und waren auch als Kampfrichter im Einsatz.
Am Montag, dem 05.06.2017 fand noch der Turnfestwettkampf 2017 der Rope Skipper statt. Hier konnte jeder starten. Über 240 Teilnehmer gingen an den Start.
Aus unserem Turngau nahm auch hier der TV Reinheim, der TSV Höchst und der TV Groß-Umstadt teil.
Alle Springer/innen musste 30 Sekunden Speed, 2 Minuten Speed-Ausdauer, 30 Sekunden Double Under und einen Freestyle springen.
Alleine in der Altersklasse 15-17 Jahre waren 80 Springerinnen gemeldet.
Vom TV Groß-Umstadt startete Clara Angela Euler (22), Sahra Sophie Schüttler (27), Maren Frankenberg (28), Johanna Staudt (41) und Tabea Weschenfelder (52).

IMG-20170607-WA0001

Vom TV 1888 Reinheim startete Sharan Karim (34) und vom TSV Höchst startete Lacinia Schmitt (26) und Johanna Glenz (38). Alle Springerinnen erreichten vordere und mittlere Plätze. Auch in der Altersklasse 12-14 Jahre waren Springerinnen aus unserem Turngau am Start. In dieser Altersklasse waren sogar 108 Springerinnen gemeldet. So erreichte Tabea Paul, TSV Höchst einen hervorragenden 17. Platz. Auch Lilly Kumpf, TSV Höchst, gehörte mit ihrem 38. Platz noch zum vorderen Feld. Alle anderen Springerinnen erreichten sehr gute Mittelplätze. Lara Mantey TV Groß-Umstadt (48), Lara Kritzinger TSV Höchst (55) und Anna Drombrowski TSV Höchst (68).
Es war ein sehr langer Wettkampftag, bei dem die Springerinnen von ihren Trainerinnen betreut wurden, die auch an diesem Tag als Kampfrichter im Einsatz waren.

Bericht und Fotos: Gaby Bauer