Zur Übersicht

Auffrischung der Kampfrichterlizenz P-Stufen und Kür im Gerätturnen weiblich

Sonntag, 13.03.2022, Kategorie:

Termin: Sonntag, 13. März 2022

                              10:00 – 12:30 Uhr      P-Stufen

                              13:00 – 16:00 Uhr      Kür

Bei terminlichen Problemen aber Interesse, bitte eine

Rückmeldung an katharina.stolper@gmx.net

Ort:          Turnhalle Münster

                 Jahnstraße 2, 64839 Münster

Lehrgangsinhalt: Wiederholung der allgemeinen und spezifischen Abzüge, Praxisbeispiele

Mitzubringen: Schreibsachen, Aufgabenbuch 2015 mit den Anmerkungen vom DTB (Unterlagen können auf kari-turnen.de heruntergeladen werden)

Referentin: Michelle Kreher, Landeskampfrichterin B-Lizenz, Kampfrichterwartin GT weiblich TGO

Prüfung: Es wird keine Prüfung geben. Dieser Lehrgang dient lediglich dazu, den Teilnehmern das Kampfrichterwesen wieder näher zu bringen, speziell in Bezug auf die geplanten Wettkämpfe in diesem Jahr und kann zur Lizenzverlängerung genutzt werden.

Teilnahmebedingung: abgeschlossene Kampfrichterausbildung

Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 20 beschränkt.

Teilnahmegebühren: Kostenlos für Mitglieder des TGO

Für Nichtmitglieder wird ein Beitrag von 10 € für die einzelnen Lehrgänge (Pflicht oder Kür) erhoben und für den gesamten Lehrgang 20 €.

Teilnahmegebühr bitte vor Lehrgang überweisen:

Kontonummer bei der Sparkasse Dieburg:

IBAN: DE 07508526510110123791

BIC: HELADEF1DIE

Stichwort Kampfrichterauffrischung

Zur Zahlung der Teilnehmergebühr sind alle bis zum Meldeschluss oder späteren Termin angemeldeten Personen auch bei Nichtteilnahme verpflichtet.

Meldung an: Katharina Hertzig, katharina.stolper@gmx.net, Kampfrichterwartin GT weiblich TGO mit Angabe von Namen, Verein, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum

Meldeschluss:   27. Februar 2022

                            Eine frühzeitige Meldung wäre wünschenswert.

Sonstiges: Bei zu geringer Teilnehmerzahl entfällt der Lehrgang

Rechtliches: Der Veranstalter schließt jede Haftung aus. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.