Zur Übersicht

Alternativ-Angebot für Gau-Frühjahrswanderung

Montag, 10.05.2021, Kategorie:

Liebe Wanderfreunde  des Turngau Odenwalds,

leider wird auch 2021 der Gau-Wandertag nicht in der gewohnten Weise (organisiert durch einen Verein, gemeinsames Treffen, mit Unterhaltung sowie Versorgung mit Speisen und  Getränken) als größere Veranstaltung stattfinden können.

Damit der Wandertag nicht in Vergessenheit gerät, möchten wir Euch den Vorschlag machen

  • im Zeitfenster vom 10. Mai bis 23. Mai 2021
  • eine private Wanderung unter Einhaltung der aktuellen Corona-Bestimmungen
  • nach ausgesuchter Streckenführung (Vorschläge s. Anlage)

zu unternehmen.

Es wäre sehr schön, wenn der TGO über die Ausführung/Teilnahme ein Foto oder Kommentare als Rückmeldung bekommen würde,  wandern@turngau-odenwald.de  die dann in einer Collage als Erinnerung zusammengestellt werden.

Mit Rucksack-Verpflegung (zur Sicherheit) und Termin nach eigener Wahl  wünschen wir ALLEN viel Spaß und Motivation für eine Wanderung (aktuell alleine, zu zweit oder mit Mitgliedern des eigenen Hausstandes).

 

Richard Schneider                                                              Gisela Görsch

amtierender TGO Wanderwart                                             zukünftige TGO Wanderwartin

An der Kempfsruh 25                                                               Müllergasse 9

64739 Höchst                                                                          64853 Otzberg-Lengfeld

Tel: 0171/2767649                                                                   Tel. 06162/72304

H1_Durch Schluchten ins Römerland_Höchst

MD4_Drachenweg_O‘-Mossau

Ra3_RaubacherJockel

U1_UmstadterPanorama

Wü4_Hubenweg_Würzberg

 

Anlage:

  1. a) MD 4 – Markierung „Drachenweg Saphira“, Ober Mossau                             14,9 km
  2. b) Ra 3 – Markierung „Raubacher Jockel“, Beerfelder Land                               12,7 km
  3. c) Wü 4 – Markierung „Hubenweg“, Michelstadt-Würzberg                      15,6 km
  4. d) U 1 – Markierung „Rund ums Winzerstädtchen“, Groß Umstadt                   11,7 km
  5. e) H 1 –  Markierung „Durch Schluchten ins Römerland, Höchst/Odw.             18,6 km